Benutzerkonto
Kostenlose Beratung 0800-70 70 550    Kontaktformular
TRUSTED SHOPS
Sicher Bestellen
GEPRÜFTER SHOP
Sicher einkaufen

Willkommen bei Naturfussboden.com

Parkett

Warm, natürlich, haltbar und schön: Genau das sind die Eigenschaften, die Parkett zu einem der beliebtesten Fußbodenbeläge machen. Als langfristige und vor allem gesunde Alternative zu vielen modernen Böden ist Parkett nach wie vor die richtige Wahl für alle, die auf Qualität und Nachhaltigkeit setzen. Dabei stehen viele Designs und Ausführungen zur Wahl, sodass sich für jeden Raum eine ideale Lösung finden lässt.

Aber was macht Parkett so besonders, welche Varianten gibt es und wie sorgen Sie mit der richtigen Pflege dafür, dass Ihr hochwertiger Boden über viele Jahre hinweg schön bleibt? All das und was Sie bei Parkett beachten müssen, erläutern wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Artikel 1 bis 20 von insgesamt 86

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 20 von insgesamt 86

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Welche Arten von Parkett gibt es?

Grundlegend kann man Parkett in Massivholz- und Mehrschichtparkett unterteilen. Ersteres besteht es aus einem massiven Holzstück, letzteres wird es durch die Kombination von mehreren Schichten hergestellt, welche miteinander verleimt werden. Beide Parkettarten können jeweils vollflächig verklebt verlegt werden, 3-Schichtparkett kann grundsätzlich auch schwimmend verlegt werden, verfügt es über ein Klicksystem, sogar leimfrei.

Die gängigsten Massivparkett Varianten sind:

  • Stabparkett: Dieses Parkett besteht aus einzelnen Holzstücken, sogenannten Stäben. Diese Stäbe können verschiedene Abmessungen und Farben haben, sodass der Look des Bodens vielfältig gestaltet sein kann. Der Klassiker ist 500 x 70 mm. Weiterhin geibt es Maxistäbe, diese sind ca. 900 mm lang und 90 mm breit.
  • Mosaikparkett: Mosaikparkett ist ein 8mm starker Holzfußboden, der aus  kleinen, dünnen Holzlamellen besteht, die in einer Verlegeeinheit (ca. 320x640mm) mit Netzverband unterseitig zusammengefasst sind. Die einzelnen Lamellen können auf verschiedene Art angeordnet werden, so entstehen unterschiedliche Muster, die man als Verbände bezeichnet. Die häufig vorkommenden Verbäne sind Würfel- u. Parallelverband, Englischer Verband und Fischgrat.
  • Industrieparkett: Industrieparkett (auch bekannt als Hochkantlamellenparkett) ist ein Lamellenparkett im Parallelverband. Im Gegensatz zum Mosaikparkett ist es in Stärken von 10mm, 16mm und 22 mm erhältlich. Weiterhin ist es bei Holzboden-Direkt auch als Breitlamelle erhältlich. Wie der Name schon sagt, kann dieses Parkett auch im Bereich von Industrie- oder Lagerhallen eingesetzt werden, wo der Boden hoher Belastung ausgesetzt ist, allerdings bei spezieller schubfester Verklebung. Das Produkt hat aber wegen seiner interssanten Optik auch im Wohnbereich Einzug gehalten. Die knapp 8 Millimeter breiten Holzstäbe werden hochkant verleimt, sodass ein ähnlicher Look wie beim Fineline-Parkett (siehe unten) entsteht.
Mehrschichtparkett ist als Fertigparkett konzipiert und kann grob in zwei Varianten unterschieden werden:
  • Zweischichtparkett: Für diese Art von Parkett wird hochwertiges Holz, das die Oberfläche bildet, auf ein Nadelholz oder auf ein Birkensperrholz (Multiplex) geklebt. Zu dieser Parkett Art zählen unter anderem Landhausdielen und Zweischicht- Stabparkett. Zweischichtböden sind bis auf Ausnahmen vollflächig zu verkleben.
  • Dreischichtparkett: Dieses Fertigparkett ist aus drei Holzschichten zusammengesetzt. Die Holzrichtungen sind dabei verschieden (längs, quer, längs), sodass sich das Holz mit wechselnder Temperatur nur wenig verändert. Viele  Dreischichtparkette verfügen über ein Klick-System, die hochwertigen Markenböden sind in  N/F-Ausführung erhältlich und können schwimmend verlegt oder vollflächig verklebt werden.

Parkett verlegen: geleimt oder schwimmend?

Parkett kann auf verschiedene Arten verlegt werden. In den meisten Fällen wird heute Fertigparkett genutzt, das man problemlos schwimmend – also ohne Verkleben - verlegen kann. Mit einem einfachen Click-System kann im Grunde jeder diese Parkettdielen verlegen, allerdings sollte man sich im Vorfeld genau über notwendige Materialien und Vorgehensweise informieren. Der Nachteil einer schwimmenden Verlegung: Selbst mit Trittschall-Unterlage ist schwimmend verlegtes Parkett lauter, als geleimtes Parkett. Auch die Lebensdauer des Bodens kann sich durch die ständige Bewegung verkürzen, da Feuchtigkeit in die Fugen eindringen kann. Nachteil des Verklebens ist hingegen, dass das Parkett nicht so leicht wieder entfernt werden kann.

Wie können Sie Ihr Parkett pflegen?

Parkett ist nicht einfach nur ein haltbarer, natürlicher Bodenbelag, sondern auch vergleichbar pflegeleicht. Wie genau die Pflege ausfällt, hängt allerdings von der Oberfläche ab.

 

Versiegeltes Parkett:

Versiegeltes Parkett kann leicht mit einem Staubsauger oder Mopp gereinigt werden. Der Boden kann in wöchentlichem oder 14-tägigen Intervall nach dem Staubsaugen nebenfeucht gewischt werden, es kann eine spezielle Lackpflege verwendet werden. Nachdem Sie das Parkett mit wenig Wasser abgewaschen haben, sollten Sie es trockenreiben. Regelmäßige Pflege sollte nur mit speziell dafür vorgesehenen Mitteln erfolgen.

 

Geöltes Parkett:

Geöltes Parkett kann ebenfalls einfach gesaugt und bei Bedarf mit einem speziellen Reinigungsmittel für Holzböden gewischt werden. Auch hier ist es wichtig, den Boden nach dem Wischen tockenzureiben. Damit das Parkett seinen Glanz über lange Zeit erhält, muss es auch regelmäßig mit Pflegeöl behandelt werden. Hierbei sollte man jedoch beachten, dass das Parkett vor der Behandlung gründlich gereinigt werden muss.

Parkett und mehr in unserem Sortiment

Wir sind Fachhändler für hochwertige Naturböden und versammeln in unserem großen Sortiment viele erstklassige Fußbodenbeläge aus stabilem, schönem Holz. Nicht nur robustes und haltbares Parkett in verschiedenen Varianten, auch Landhausdielen, Bolefloor, Kork- und Vinylboden, sowie Laminat sind in unserem Shop vorhanden. Setzen Sie in Sachen Holzdielen und Qualitätsboden auf einen Experten, der Sie nicht nur umfassend berät, sondern auch den fachgerechten Einbau Ihres Bodens für Sie übernimmt.

Sie haben noch Fragen zum Thema Parkett oder wollen sich zu unseren Produkten beraten lassen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir sind gern für Sie da.